• De
  • En

Management

Geschäftsführer Peter Barwitzki sowie Dr. Noelia Mansilla und Dipl. Ing. Nicole Hargarter leiten das Unternehmen und haben jahrelange Erfahrung in namhaften Unternehmen der Branche gesammelt.

VITA

Peter Barwitzki

1963
geboren in Burscheid (Rheinland)
1984 – 1986
Bayer AG (Lehre Industriekaufmann)
1986 – 1990
Bayer AG (Vertrieb Polyurethane)
1990 – 2005
Bayer AG (Leitung Elastomere, Integralschäume)
2006 – 2007
Hennecke GmbH (Geschäftsführer)
2007 – 2008
Bayer International Fribourg (Leitung Hartschaumsysteme)
2009 – 2011
BMS AG (Leitung M&A Polyurethane)
2011 – 2013
Bayer/Epurex Films GmbH & Co. KG (Geschäftsführer)
seit 2013
WEVO-CHEMIE GmbH (Geschäftsführer)
2015 – 2016
ZELU CHEMIE GmbH (zusätzlich Geschäftsführer)

Peter Barwitzki begann 1984 eine Lehre als Industriekaufmann bei der Bayer AG in Leverkusen – der Beginn einer 30-jährigen Karriere bei Bayer.
Im Anschluss an die Lehre trat Peter Barwitzki in den Vertriebsbereich Polyurethane ein und startete gleichzeitig eine Zusatzausbildung als Wirtschaftsassistent. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 1990 ging er zu Bayer UK, um erste internationale Erfahrungen zu sammeln. Nach seiner Rückkehr arbeitete er in verschiedenen Funktionen im Geschäftsbereich Polyurethane.

Nach der Übernahme der Firma Lyondell durch die Bayer AG im Jahre 2000 wurde Peter Barwitzki mit Aufgaben im Integrationsteam mit dem Schwerpunkt Polyurethane betraut. Als Leiter der Abteilung Elastomere war er verantwortlich für die globalen Aktivitäten der Bayer AG im Bereich Vulkollan (Produktion, Marketing & Sales, Product Management). Als Projektleiter und anschließend Geschäftsführer organisierte er den Verkaufsprozess der Firma Hennecke GmbH, einer 100%-igen Bayer-Tochter an die Firma Adcuram AG.

Bei Bayer International Fribourg (Schweiz) leitete er die Hauptabteilung Hartschaumsysteme. 2009 kehrte er in die Bayer-Zentrale in Leverkusen zurück. Dort wurde er verantwortlich für die Abteilung Merger & Acquisitions im Geschäftsbereich Polyurethane, die den weltweiten Aufbau der Systemhausaktivitäten von BayerMaterialScience im Bereich PU forcierte.
Im Jahre 2011 berief der Vorstand der BMS AG Peter Barwitzki zum Geschäftsführer der Epurex Films GmbH & Co. KG, Bomlitz – spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb hochwertiger Polyurethanfolien. Unter seiner Leitung konnte die Marktposition erfolgreich ausgebaut werden.

2013 wechselte Peter Barwitzki zur Wevo-Chemie GmbH. Im Oktober 2015 berief die Dr. Neidlinger Holding GmbH ihn zusätzlich zum Geschäftsführer der Zelu Chemie. In seine vielfältigen Aufgaben als Geschäftsführer bringt er seine mehr als 30-jährige Erfahrung in der chemischen Industrie und seine internationalen Kontakte ein.

VITA

Dr. Noelia Mansilla

1971
geboren in Madrid
1998
Promotion in Chemie an der Universidad Autónoma de Madrid
1998 – 2000
Associate Professor Universidad Autónoma de Madrid
2000 – 2005
BMS Iberia (Verkaufsleiterin und Key Account Manager)
2007 – 2011
Bayer International Fribourg (Leitung EMEA Vertrieb & Marketing)
2011 – 2012
BMS AG (M&A Direktorin BU Polyurethane)
2012 – 2014
Baulé SAS (Leitung Globale Strategie Elastomere)
seit 2014
Wevo-Chemie GmbH (Leitung Vertrieb und Marketing, Leitung Forschung & Entwicklung)

Dr. Noelia Mansilla, 1971 in Madrid geboren, absolvierte 1994 ihren ersten Hochschulabschluss in Chemie und promovierte 1998 cum laude in Chemie an der Universidad Autónoma de Madrid. Gleich zu Beginn ihrer akademischen Karriere als außerordentliche Professorin machte sie sich mit 15 Publikationen einen Namen, beschloss allerdings im Jahr 2000 nach einem Aufenthalt als Postdoktorandin in Deutschland, in die Industrie zu wechseln. Ihre 14-jährige Karriere bei Bayer MaterialScience (jetzt Covestro) begann sie als Sales Executive Automotive und Global Key Account Manager im spanischen Unternehmen der Firma. Als 2005 in Tarragona ein Polyurethan-Systemhaus (heute BaySystems Iberia) aufgebaut wurde, erhielt Noelia Mansilla die Vertriebs- und Marketingleitung für die Bereiche Specialties und Automotive in Spanien und Portugal.

2007 wechselte Noelia Mansilla als Leiterin des EMEA-Vertriebs und Marketings von Verbundwerkstoffen und Elastomeren zu Bayer International im Schweizerischen Fribourg. 2011 zeichnete sie im Unternehmensbereich Polyurethane für Mergers & Acquisitions verantwortlich, was 2012 unter anderem für die Bayer MaterialScience zur Übernahme von Baulé SAS führte. Noelia Mansilla wurde anschließend zum Baulé-Standort nach Romans-sur-Isère (Frankreich) versetzt. Hier war sie für Bayer MaterialScience für die globale Elastomerstrategie (Vulkollan- und Baulé-Geschäfte) sowie den Integrationsprozess nach der Akquisition von Baulé verantwortlich.

Im März 2014 wechselte Noelia Mansilla als Leiterin der Abteilungen Vertrieb und Marketing sowie Forschung und Entwicklung zur Wevo-Chemie mit dem Ziel, die Expansions- und Internationalisierungsstrategie des Unternehmens voranzutreiben. Die internationale operative und unternehmerische Erfahrung, die sie während ihrer 14 Jahre bei Bayer MaterialScience im Bereich Specialties und bei der Entwicklung und Umsetzung strategischer Initiativen sammeln konnte, kommen ihr in ihrer Arbeit bei der Wevo-Chemie zugute.

VITA

Dipl. Ing. Nicole Hargarter

1964
geboren in Hamburg
1984 – 1990
Maschinenbaustudium in Hamburg
1990 – 2000
Wolff Walsrode AG (Gruppenleitung Entwicklung)
2000 – 2007
Aufenthalte in den USA und den Niederlanden
2007 – 2014
Epurex Films GmbH & Co. KG (Leitung Produkt- und Anwendungsentwicklung)
seit 2014
Wevo-Chemie GmbH (Leitung Produktion & Technologie)

Nicole Hargarter wurde 1964 in Hamburg geboren und studierte an der TU Hamburg-Harburg Maschinenbau. 1990 begann sie bei Wolff Walsrode, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Bayer. Sie baute dort verantwortlich die neu gegründete Entwicklungsgruppe „Folien auf Basis thermoplastischer Elastomere“ mit dem Schwerpunkt auf der Verarbeitung von Polyurethanen auf, war an der Einführung eines ERP-Systems und der Zertifizierung nach DIN ISO 9001 beteiligt. Die Schaffung einer erfolgreichen Produktpalette wurde durch zahlreiche Patentanmeldungen abgerundet. Im Führungsteam dieser Produktgruppe zeichnete Nicole Hargarter für die Entwicklungsarbeit verantwortlich.

Nach einigen Jahren in den USA und in den Niederlanden kehrte Nicole Hargarter mit ihrer Familie nach Deutschland zurück und arbeitete ab 2007 als Projektingenieurin in der Abteilung für Entwicklungs- und Anwendungstechnik der Epurex Films, einer hundertprozentigen Bayer-Tochter, die aus der Wolff Walsrode AG hervorgegangen war. Hier setzte sie ihre Tätigkeit im Bereich thermoplastische Folien auf Elastomerbasis und Schmelzkleber fort. Zu ihren Aufgaben gehörte neben der Unterstützung von Entwicklung und Vertrieb bei der Bearbeitung von Kundenprojekten auch das Beschwerdemanagement.

Schon bald wurde Nicole Hargarter mit zunehmender Verantwortung für Mitarbeiter, Budget und Maschinen/ Investitionen betraut. Auf die jeweiligen Managementaufgaben wurde sie über die Teilnahme an Seminaren (davon eins an der ESMT) und ein Mentorenprogramm der Bayer MaterialScience vorbereitet. Zuerst leitete sie die neu geschaffene Gruppe für Anwendungstechnik innerhalb der Vertriebsabteilung und später, nach einer Restrukturierung, die Gruppe Produkt- und Anwendungsentwicklung. In dieser Funktion berichtete sie direkt an den Geschäftsführer.

2014 wechselte Nicole Hargarter als Leiterin Produktion und Technologie zur Wevo-Chemie. Neben ihrer langjährigen Erfahrung in mittelständisch geprägten Konzerntöchtern der chemischen Industrie bringt sie insbesondere ihre Kenntnisse bei der Neustrukturierung von Organisationseinheiten, dem Aufsetzen von bereichsübergreifenden Prozessen und im Führen der Mitarbeiter durch diese Phasen der Umorganisation ein. Die Bereiche Wareneingang, Produktion, Produktionsplanung und Warenausgang berichten an sie.

MK7

Peter Barwitzki begann 1984 eine Lehre als Industriekaufmann bei der Bayer AG in Leverkusen – der Beginn einer 30-jährigen Karriere bei Bayer.
Im Anschluss an die Lehre trat Peter Barwitzki in den Vertriebsbereich Polyurethane ein und startete gleichzeitig eine Zusatzausbildung als Wirtschaftsassistent. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 1990 ging er zu Bayer UK, um erste internationale Erfahrungen zu sammeln. Nach seiner Rückkehr arbeitete er in verschiedenen Funktionen im Geschäftsbereich Polyurethane.